Tag 7 Konsumverzicht

Na sieben Tage sind noch kein Grund Luftsprünge zu machen. Zumal diese Woche supereinfach war. Gerade mal einen Tag gearbeitet, 2 Runden durch nen Supermarkt gedreht und Aufgrund des Wetters kaum das Haus verlassen. Nur mal kurz zur Post, Briefe, Tauschpakete, Swaps und Postkarten wegbringen. Ein paar neue Dinge sind aber dieses Jahr schon reingeflattert. 2 Bücher, die ich für meine Mama ertauscht habe, das Haus also wieder verlassen. Einen Produkttest habe ich bekommen:

Und Schwiegermama hat mir ein paar wunderschöne Kuschelsocken gestrickt:

ich

Eine grosse Sache habe ich online bestellt, das kann ich aber nicht verraten, da es das Geburtstagsgeschenk für meinen Mann ist.

Ansonsten sieht mein Konto im Januar ganz schön grausam aus… Viel mit Sparen ist da noch nichts. So ziemlich alle Versicherungen werden diesen Monat bei mir abgebucht: Auto, Gebäude und Hausratversicherung und ausserdem müsste diese Tage noch die Verbrauchsabrechnung für Strom,Gas und Wasser kommen. Au weh… Es kann also nur besser werden 😀

Upcycling

Meinen alten Kalender habe ich heute morgen in 13 Briefumschläge umgebastelt. Ja denn auch Briefumschläge zu kaufen sind ja für dieses Jahr tabu. Ich habe aber noch unmengen an weissen Umschlägen, denn ich weiss nicht wie das Finanzamt reagieren würde, wenn meine Steuererklärung im bunten Umschlag ankommen würde…. wahrscheinlich würden sie die dann genauer unter die Lupe nehmen, hihi. 

Einen ganzen Klebestift habe ich jetzt bei dieser Aktion verbraucht ( der war aber schon fast leer). Jetzt habe ich noch ganze 3 für den Rest vom Jahr. Das wird bei meinem Verbrauch wohl nicht langen, aber kaufen ist nicht. Hoffentlich finde ich dann mal welche auf der Tauschbörse ansonsten muss ich mir online Hilfe holen wie ich kleben kann ohne Klebestift. Hat man das früher nicht auch mit Tapetenkleister oder Mehlpapp gemacht ???

Wäre mal eine Idee das schon mal zu googlen.

Euch noch einen wunderschönen Tag.

Isa

Kleines update noch für heute. Hab eben Frisör gespielt und mir so auch noch 50 Euro gespart. Haare sind ab ( keine Angst, nur bis auf Schulterlänge ) und sogar einigermassen gerade.

Silvestermorgen

Das neue Jahr hat noch nicht mal angefangen und ich war schon fleissig.

Ein komplettes Tauschpaket wird an die liebe Winterhexe geschickt, die 20 Pakete von verschiedenen Tauschpartnern sammelt, umpackt und zurückschickt. 

Hier ist mein 10 Kilo Tauschpaket mit ausgemisteten Dingen, die anderen noch eine Freude bereiten. Lasst euch überraschen was ich dafür zurückbekomme. Ich schätze es wird ca.4 Wochen mindestens dauern bis der Karton zurück kommt, denn Winterhexe muss warten bis alle Kartons eingetrudelt sind, alles umpacken, den Leuten hinterherrennen die unorganisiert sind und 20 Pakete wieder zur Post, Hermes oder dpd bringen.

Ganz schön wacker was sie sich damit antut und als Lohn spart sie lediglich zweimal Porto.

Mich kostet dieses Paket jetzt zweimal Paketgebühren für 10kg DHL. Also zweimal 7.99 Euro und dafür bin ich 36 Dinge los ohne sie wegzuwerfen und bekomme ein wunderbares Tauschpaket zurück.

Ich werde es euch zeigen, wenn es wieder retoure ist.

Noch 4 Tage

In 4 Tagen startet das neue Jahr. Mein Vorsatz ist es #einjahrkonsumverzicht für mich persönlich mal zu probieren. 

Das sind meine Regeln:

-es wird nichts gekauft, ausser Bedarf des täglichen Lebens ( Lebensmittel, Hygiene und Putzartikel , Katzenfutter und leider auch Zigaretten vorerst )

-Geschenke, Gratisproben und Produkttests sind erlaubt

– Konsum für Freunde und Familienmitglieder auch. ( Geburtstagsgeschenke, die ich nicht basteln kann 😀)

– auch darf getauscht werden über z.B. Tauschbörsen wie Tauschgnom

Nicht lachen, aber ich decke mich im alten Jahr nochmal kräftig ein:

Die deutsche Post bekommt von mir nochmal 227,50 Euro für Briefmarken. Das muss langen für ein Jahr Tauschgnom, Postcrossing, Swapbot und Brieffreundschaften. Ansonsten erlaube ich mir das Kleingeld aus meinem Geldbeutel in den Briefmarkenautomat zu füttern ( ist ja besser als der Zigarettenautomat ) 

Am 31.12. Mache ich dann nochmal Kassensturz und rechne meine Kontostände zusammen incl. Was aktuell im Geldbeutel , Kasse, Konto und co ist, damit ich weiss was mir das Jahr gebracht hat. Leider habe ich noch nicht meine Nebenkostenabrechnung für den Jahresendverbrauch bekommen. Hier rechne ich leider noch mit einer deftigen Nachzahlung, vor allem Wasser da wir dieses Jahr den Garten neu angelegt hatten.

Stück für Stück möchte ich auch meine ganzen Verträge, Abos, Förderbeiträge und laufende Kosten nachschauen um zu gucken was überflüssig ist und ich auch noch kündigen oder ändern kann.

Ich glaube das wars jetzt aktuell mit meiner Lage zur Nation 😀

Drückt mir die Daumen dass ich es durchhalte!!!

Was wird 2017???

Gerade halte ich meinen neuen Kalender in der Hand. Oh wie liebe ich das, ganz leer und mit sovielen Möglichkeiten alles neu zu gestalten.

Nur wie fange ich an? was für Listen , Eintragungen , Dekorationen mache ich für das neue Jahr? Kennt ihr das? Da seit ihr total motiviert alles im nächsten Jahr neu und schön zu machen, wisst aber nicht wo ihr anfangen sollt. 

Ich habe auch keine Lust meine Arbeit oder Hausarbeit darin zu dokumentieren.

Ich hab mir jetzt auf youtube ein paar Videos über Bullet Journals angesehen. Bullet klingt für mich wie Bullshit.

Die Mädels dort machen meistens Listen wie und wann sie was bei Youtube oder Instagram hochgeladen haben… mmh. diese Liste wird bei mir wohl eher leerer werden. youtube kann ich gar nicht, trau ich mich auch nicht.   wordpress bin ich so sackefaul.. mein letzter Eintrag ist über einen Monat her. Instagram ginge vielleicht, aber welchen Sinn macht es eigentlich wenn ich ein Kreuzchen mache, dass ich einen Eintrag gemacht habe oder aufschreibe wie viele Follower ich habe??

Ich könnte ja eine Liste machen wie oft meine Katze gefressen hat? Vielleicht wird sie ja dann nicht mehr ganz so fett?

Oder wie viele Zigaretten ich geraucht habe, vielleicht hilft es dabei mir das etwas bewusster zu machen. 

Oder was habt ihr für Ideen. schreibt mir doch was ich so alles Nettes in einen Planer schreiben kann.

Alles Liebe, Isa

3. November 2016

Der Lichtblick in meiner Wohnung. Blumen von bloomydays. Habe mir da jetzt mal ein Abo gegönnt um mir mal was gutes zu tun. Letzte Woche kamen die ersten Blumen an und ich muss sagen, selbst nach 8 Tagen sehen die noch topp aus und duften im ganzen Haus. Ingwerblüten und Lilien. 

Ansonsten schleiche ich gerade um meine Weihnachtsdeko herum und frage mich wann man denn so anfängt zu dekorieren. Draussen ist schon so früh so dunkel und ich hab doch so schöne Lichterketten. mmhh. Wann fangt ihr denn an mit dekorieren?

Ansonsten fange ich gerade an mir etwas Stress zu machen. Ich habe oben 11 angefangene selbstgebastelte Adventskalender und so langsam muss ich da echt zu potte kommen. Viel Zeit ist ja nicht mehr. Vorhin wollte ich mal in die Stadt fahren und schauen, was ich alles befüllen könnte. 

Hab es bis zur Post geschafft um meine Pakete in die Packstation zu bringen, da kam schon die erste miesgelaunte Tante mir entgegen. Die Packstation sei voll, sie habe drinnen jetzt ewig in der Schlange gestanden und sich schon beschwert. Kackladen wäre das.

Hab also meine Pakete nur in die Paketbox geworden und keine Bestätigung dafür halt erhalten. Wird schon ankommen. 

Zweiter Stopp wäre noch kurz an der Tankstelle gewesen, aber da standen 4 Autos schon an einer Reihe an; die zweite Reihe stand der Tanklaster und füllte grade auf. Also direkt wweitergefahren zur nächsten Tankstelle. Drinnen standen da auch 7 Leute an zum Bezahlen und alle vor mir wollten noch irgendwelche Lose kaufen ( gibts da gerade einen Super Jackpot? ) Na ja.. irgendwie war die ganze Menschheit heute blöd drauf und die Strassen vollgestopft. Also bin ich nach dem Tanken geradezu wieder heimgefahren. Da hatte ich wenigstens meine Ruhe

Projekt Saft herstellen

Heute kam endlich der Dampfentsafter an, den ich auf ebay ersteigert hatte.

Also mein Nachmittagsprogramm geändert und mit dem Entsaften angefangen. 

Zuerst wollte ich Traubensaft machen. Leider musste ich feststellen, dass die Vögel schneller waren als ich und schon richtig viel Trauben weggefuttert hatten.

Zweites Problem: die Trauben hängen verdammt hoch. Also Höhenangst überwunden und mit Schere und Schüssel die Leiter hochgeklettert. Festgestellt dass mir zwei Hände fehlen. An der Leiter festkrallen, schneiden und die Schüssel halten funktioniert nicht. 

Normalerweise hätte ich jetzt meine Freundin angerufen, aber die hat genau heute Stichtag für ihr erstes Kind. Nicht unnötig stressen.

Also hab ich die Schüssel auf den Boden gestellt und von der Leiter oben versucht die Schüssel zu treffen. Trefferquote beschissen; red ich mich mal raus dass ich es immer noch nicht zum Optiker geschafft habe 😀

Dann angefangen zu entsaften. MIA, so heisst der antike Entsafter, funktioniert prima.

Nur war die Ausbeute etwas erbärmlich. Vier 0.5 Liter Flaschen sind bei der Arbeit gerade herausgesprungen. Und bei den Äpfeln, die ich bei meinen Eltern mitgenommen habe sind auch nur 2 Liter rausgekommen.

Mageres Ergebnis für die ganze Arbeit.

Dafür ne babbige Küche, viel zu spülen und den ganzen Mittag gebraucht.

Wenn so Selbstversorgung aussieht würde ich echt verhungern bei dem Riesenaufwand und kläglichen Erfolg.