Category Archives: My life

Dezember – Zeit des Rückblicks

Fast ein Jahr um ; ein bisschen durch meine alten Einträge gescrollt und nun bin ich gefrustet.

Ich habe das Gefühl, dass sich dieses Jahr nichts wirklich zum Positiven weiterentwickelt hat. Weder bei mir, noch in der Welt.

Ich habe an allen Ecken und Enden irgendwo ein bisschen angefangen, aber nichts von meinen Zielen wirklich durchgezogen.

Meine Wohnung sieht chaotischer denn je aus und mein Seelenleben nicht besser. Und wenn ich mal Zeit finde was für mich zu tun, weiss ich gar nicht wo ich anfangen soll.

Ich hätte mir mal die Zeit nehmen sollen meine kleinen Glücksmomente hier aufzuschreiben. Dann hätte ich mich jetzt daran erfreuen können. So sind die Meisten schönen Momente in Vergessenheit geraten und die Stressmomente und Alles was noch unerledigt ist, scheint in meinem Gedächtnis zu überwiegen.

Mit meiner Faulheit habe ich gerade eine Handvoll Einträge in diesem Jahr gemacht…. grrrr. das ärgert mich; aber he ! Arsch hoch und auf ein Neues!!!

Advertisements

Gartenarbeit

Aua, nix mehr gewohnt. Nach drei Kugeln Buchs schneiden und Lavendel ernten, tut mir jetzt der Rücken weh. Und ausserdem hab ich jetzt Blasen an den Händen.
Nach zwei Stunden Arbeit im Vorgarten hab ich es gerade mal geschafft 1 qm auf die Reihe zu bekommen. O weh und wir haben 540 qm die darauf warten bekämpft zu werden.
Aber hier mein stolzes Tagesergebnis:

image
Zudem hab ich heute ein paar Himbeeren, Walderdbeeren und Pfefferminze geerntet.
image

26.-29.5.2016 Barcelona

Ich sitze total verärgert auf dem Rückflug von Barcelona nach Frankfurt. Die  vier Tage waren toll ( und no.. I wasn’t robbed in barcelona ) und jetzt kommt so ein blöder Lufthansa Fuzzi und nimmt mir mein Handgepäck weg, sagt es passe nicht in die Maschine und zusätzlich soll ich dafür noch 45 Euro zahlen. Frechheit. Andere Leute sind mit viel größeren Gepäckstücken ins Flugzeug eingestiegen. Diese nette Aktion kostet jetzt nicht nur 45 Euro. Nein auch noch mindestens eine Stunde mehr, die ich früher zu hause hätte sein können. Zum Gepäckband schlappen, warten, denn mein Koffer wird der letzte sein, wenn er denn überhaupt mitgekommen ist. Berichte später☺
Dafür hier noch ein paar Impressionen aus Barcelona

image

image

image

image

Pfingstmontag

Pfingsten, Zeit des Neubeginns.. Aber wo fange ich an… Draußen ist das blödeste Maiwetter was man sich vorstellen kann. Kalt und regnerisch, genau das Wetter was meine Laune und Motivation ungemein hebt. ( jaaa das war ironisch!!!!) Und hier gäbe es drinnen auch so viel zu tun, Wäsche waschen, putzen, aufräumen, Betten beziehen, und.. und..und
Aber wo fange ich an? Kann mir mal einer helfen meinen inneren Schweinehund zu bekämpfen??
Meine Katze Lotte ist da auch keine große Hilfe. Die hat auch den Schlechtwetter-Blues.

image